☰ Menu
Tel.: (07471) 20 67

Wichtige Informationen für den Trauerfall

Unabhängig davon, ob der Todesfall die Hinterbliebenen überraschend trifft, oder ob Sie darauf vorbereitet waren, ist es immer schwierig, einen nahestehenden Menschen zu verlieren und in dieser Lage sich auf die zu treffenden Entscheidungen und Aufgaben einzulassen.

Wir als Bestattungsunternehmen werden Ihnen zur Seite stehen, um so viel wie möglich an Organisation abzunehmen und Hilfestellung zur Entscheidungsfindung zu geben.

Wenn bei Ihnen zu Hause ein Sterbefall eingetreten ist, benachrichtigen Sie bitte als erstes einen Arzt. Halten Sie den Personalausweis des Verstorbenen bereit. Der Arzt stellt dann eine Todesbescheinigung aus. Tritt der Todesfall im Krankenhaus oder Pflegeheim ein, kümmert sich das Personal des Hauses um diese Bescheinigung.

Danach setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Sie erreichen uns persönlich und jederzeit unter der Telefonnummer (07471) 2067.

Nach einem ersten Gespräch erledigen wir zügig und unkompliziert die nächsten Schritte. Falls es Ihnen möglich ist und Sie das möchten, bringen Sie bitte zum Gespräch die Kleidung für den Verstorbenen, sowie evtl. ein aktuelles Foto mit.

Um in einem Sterbefall die Beurkundung für Sie zu veranlassen, benötigen wir folgende Dokumente:

  • Todesbescheinigung
  • Familienstammbuch
  • Personalausweis
  • Heiratsurkunde/Familienbuch im Original (bei Geschiedenen mit Scheidungsvermerk oder Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk)
  • Bei Ausländern: Die Originale mit dem amtlichen Übersetzungen
  • Bei Spätaussiedlern: Die Originale mit den amtlichen Übersetzungen, Registrierschein, Erklärung über Namensänderung, Einbürgerungsurkunde, Ausweis, Vertriebenenausweis, Geburtsurkunde des Verstorbenen und des Ehepartners, Heiratsurkunde, Sterbeurkunde des Ehepartners, Scheidungsurteil, evt. Grabdokumente
  • Geburtsurkunde (bei Ledigen) im Original
  • Sterbeurkunde (falls Ehegatte bereits verstorben) im Original
  • Rentennummern
  • Mitgliedskarte der Krankenkasse (Versichertenkarte/Chip-Karte)
  • Versicherungspolicen (Lebens- bzw. Sterbeversicherungen mit letztem Zahlungsnachweis)
  • Grabdokumente (Urkunde über das Nutzungsrecht an einer vorhandenen Familien- oder Wahlgradstätte)

Die Angaben können uns ggf. auch nachgereicht werden. Sollten Sie nicht über alle notwendigen Dokumente verfügen, unterstützen wir Sie gerne bei der Besorgung der fehlenden Unterlagen.

 

Um Abmeldungen vornehmen zu können, halten Sie bitte folgende Dokumente bereit:

  • Krankenversichertenkarte
  • Rentennummer
  • Betriebsrentenbescheid
  • Versicherungspolice
  • Lebens- bzw. Sterbegeldversicherung
  • Versicherungsnummern von Unfall- und Sachversicherungen
  • Gewerkschaften, Vereine, Zeitungen etc.

Liste herunterladen