☰ Menu
Tel.: (07471) 20 67

Die Sprache der Blumen

Bei einer Beisetzung werden die Blumen als Sarg- und Grabschmuck traditionell zu Kränzen gebunden oder als Bouquet gesteckt.
Der Kranz steht dabei für die Ewigkeit, denn er hat keinen Anfang und kein Ende. So vermittelt jeder Kranz den Gedanken an das ewige Leben und an die Verbundenheit zwischen den Lebenden und den Verstorbenen, die durch den Tod nicht aufgehoben wird.

Blumenbouquets für den Sarg oder das Grab können in verschiedenen Formen gestaltet werden, z. B. auch als Herz oder Kreuz. Die Auswahl der Blumen hängt von den individuellen Vorlieben ab – es können die Lieblingsblumen des Verstorbenen sein, Blumen, die in der jeweiligen Jahreszeit besonders schön blühen oder die für die Spender etwas Besonderes bedeuten.

In unserer Kultur tragen viele Blumen und Pflanzen besondere Charakterzüge und haben eine symbolische Bedeutung. Ein paar der Schlüsseldeutungen haben wir hier aufgelistet.

Den Blumenschmuck für die Abschiednahme und Trauerfeier beauftragen wir bei dem Gärtner Ihrer Wahl oder wir vermitteln Ihnen gerne einen Gärtner in Ihrer Nähe.

Auch für die Grabpflege können wir Ihnen einen Gärtner vermitteln, der die gärtnerische Neuanlage und Neugestaltung von Gräbern ebenso übernehmen kann wie eine Dauergrabpflege.