☰ Menu
Tel.: (07471) 20 67

Testament

Ein Testament gibt vielen Menschen ein beruhigendes Gefühl. Die Vermögensverhältnisse können auf diese Weise geklärt werden, keine Fragen bleiben mehr offen.

Gerade bei größeren Vermögen oder bei der Weitergabe von Immobilien ist es sinnvoll, Klarheit mit einem Testament zu schaffen. Sie können darin Ihren Nachlass Ihren eigenen Wünschen entsprechend aufteilen. Der gesetzlich vorgeschriebene Pflichtteil, der den gesetzlichen Erben zusteht, wird jedoch immer fällig. Die gesetzlichen Erben sind durch das Deutsche Erbrecht festgelegt. Ein Testament sollten Sie dann verfassen, wenn die Erbfolge von Ihren persönlichen Wünschen abweicht oder wenn Sie zum Beispiel unverheiratete Partner mit einbeziehen wollen.

Sie können ein Testament ohne die Hilfe eines Notars verfassen. Ziehen Sie einen Notar oder Juristen hinzu, hat das den Vorteil, dass keine juristisch unklaren Formulierungen entstehen können.

Ein Testament ist ohne notarielle Mitarbeit rechtsgültig. Es muss handschriftlich verfasst werden, der Ort, das Datum und die Unterschrift dürfen nicht fehlen. Mehr Informationen finden Sie hier:

www.bmj.de/Erben_und_Vererben